Skip to main content
× Förderung der Aus- und Weiterbildung durch die Europäische Union

Kooperation Kindertagesstätten Hamburg / Alnya (Türkei) - Gründung einer Waldorfschule in der Türkei

Mehr
12 Jahre 10 Monate her #1574 von M.Seidler
Lieber Herr Wetenkamp,

leider ist es ja meist mit den vorbereitenden Aktivitäten so, dass Ihnen diese keiner finanzieren will. Im Bereich der Bildung ist es allerdings etwas anders. Hier gibt es nicht nur ein überproportional gut ausgestattetes EU-Aktionsprogramm mit dem Namen "LEBENSLANGES LERNEN" (LLP), sondern innerhalb dieses Programms auch die seltene Möglichkeit, sich die vorbereitenden Aktivitäten unter gewissen Umständen fördern zu lassen.

Prinzipiell würde ich Ihre angedeuteten Aktivitäten in den Bereich der Vorschule verorten, insofern sind Sie dann in dem sektoralem Programm für die Vorschule/Schule mit dem Namen "COMENIUS" richtig.

Innerhalb von COMENIUS stehen dann auch Mittel für "Vorbereitende Besuche" (VB's) zur Verfügung, die Sie unkompliziert mit einem gesondertem kleinen Förderantrag unabhängig vom späteren eigentlich Fördervorhaben und -antrag einreichen können.
Ziel dieser Förderung ist es, Ihnen die Möglichkeit zu geben, mit bis zu 2 Personen für bis zu 5 Tagen zu Ihrem möglichen Partner in die Türkei zu düsen und vor Ort sich alles anzuschauen, aber auch eben dann Detailabsprachen einer möglichen späteren Kooperation durchzusprechen. Gefördert werden die Flugkosten sowie Tagespauschalen für Übernachtung und Verpflegung. Die Pauschalen sind so bemessen, dass bisher alle satt wurden und auch wieder zurückkamen ;-)
Übrigens, wenn Sie dann merken, dass Ihre potentiellen Partner nicht reif für eine "Projektehe" sind, können Sie auch getrost Ihr Rückflugticket nutzen, niemand wird in Deutschland von Ihnen das Geld für den vorbereitenden Besuch zurückverlangen, wenn Sie "keinen Erfolg" hatten....

In fünf Tagen sollte es dann in der Regel möglich sein, so ziemlich alles mit seinen Partnern abzustimmen und auch die "Ayasofya" (Hagia Sophia) noch mitzunehmen ;-)

Antragstechnisch empfiehlt die für das COMENIUS-Programm zuständige deutsche Nationalagentur (NA), der Pädagogische Austauschdienst in Bonn (PAD), den Antrag für einen VB etwa 6 Wochen vor Reisebeginn zu stellen, es gibt keine festen Deadlines/Antragsfristen, Sie können diesen Antrag jederzeit stellen. Eine Bewilligung erfolgt meist, aber nicht in jedem Fall. Vorher also bitte mit denen in der NA fein reden, so wie auch später beim eigentlichen Förderantrag, sofern der folgt....
Ihre türkischen Partner haben übrigens in Ankara ebenfalls ein nationales Büro (siehe unten), um ihre VB's zu beantragen.

Einen möglichen Antrag für eine eine nachfolgende Projektförderung können Sie dann wieder im kommenden Jahr, spätestens so etwa um den 15 bis 25.Februar 2012 beim PAD in Bonn stellen.

Sofern Sie dazu noch weitere Fragen haben, gern auch zu einem späteren Antrag, hier im Forum sind wir wie immer kostenfrei für Sie da.

PS: Gerade haben wir wieder einen COMENIUS-REGIO-Antrag zwischen Österreich und Deutschland profiliert ;-)


Herzlich aus Berlin


Ihr Michael Seidler



hier noch einige direkte Links für Ihren Schnelleinstieg:

+ die deutsche Nationalagentur PAD finden Sie hier: www.kmk-pad.org/
+ das COMENIUS-Programm ist hier erläutert: www.kmk-pad.org/programme/comenius.html
+ Ihre direkte COMENIUS-Ansprechpartnerin und Beauftragte für das gesamt EU-Aktionmsprogramm LLP in Hamburg ist: Frau Susanne Lonscher-Räcke, Freie und Hansestadt Hamburg, B 52-3 Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburger Str. 31, 22083 Hamburg, Tel.: 040 / 42 863-2284, E-Mail: Susanne.Lonscher-Raecke@bsb.hamburg.de
+ die türkische Nationalagentur finden Ihre Partner hier: The Centre for EU Education and Youth Programmes, Mevlana Bulvari No 181, Balgat 06520, Ankara, Tel: (90) 312 409 6000, Fax: (90) 312 409 6009, E-mail: bilgi@ua.gov.tr, Website: www.ua.gov.tr
+ und für den kulturellen Teil des VB's noch die Ayasophia (Hagia Sofia): Adresse: Sultanahmet, Haghia Sophia, 34425 Istanbul || Öffnungszeiten: Di–-So 9-–16 Uhr, Galerie 9–-10.30 Uhr, 13-–15 Uhr, Blaue Moschee tagsüber stets geöffnet (Besichtigung nur außerhalb der Gebetszeiten) ;-)

___________________________________________
es gibt nichts Gutes, außer man tut es ;-)
___________________________________________
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Verein zur Förderung Interkulturell
  • Autor
  • Besucher
  • Besucher
12 Jahre 11 Monate her #1534 von Verein zur Förderung Interkulturell
Guten Tag,

wir sind in Kontakt mit einer Initiative aus der Türkei (Alanya), die einen Kindergarten betreiben und eine Zusammenarbeit mit einem deutschen Waldorfkindergarten suchen zwecks Gründung von Waldorfkindergärten und -schulen in der Türkei. Für Vorbesprechungen und gegenseitige Besuche fallen bereits jetzt naturgemäß Kosten an. Gibt es die Möglichkeit einer EU-Unterstützung, die Sie uns vermitteln können?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Wetenkamp
Verein zur Förderung interkultureller Waldorfpädagogik in Hamburg
Fischers Allee 70
22763 Hamburg
mail@interwaldorf-hamburg.de
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.147 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Real time web analytics, Heat map tracking
Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite. Die Datenschutz-Policy können Sie hier einsehen. Cookie-Policy.