In dieser Kategorie haben wir Ihnen alle Lerneinheiten zusammengeführt, die sich mit den Themen des Managments von Fördergeldern im Projektmanagement beschäftigen.
 
Dabei haben wir sowohl allgemeine Tagesseminare zum Finanzmanagement in geförderten Projekten anzubieten, als auch spezielle Tagesseminare, die noch detaillierter auf einzelne spezielle Förderinstrumente eingehen und deren spezifische Regeln in Bezug auf die Verwaltung, Ausgabe und Abrechnung der Fördermittel erläutern.
Die jeweiligen Referent*innen sind dabei immer auch Praktiker*innen, die seit vielen Jahren in den vorgestellten Förderinstrumenten Projektmittel verwaltet und anstandslos abgerechnet haben. Neben den Theorieeinheiten haben diese Tagesseminare auch immer einen hohen Grad an Praxisbezug.
 
 
  • Malmö

    55.5961,13.0118

  • Hamburg

    53.5503,10.0006

  • Arhus

    56.1496,10.2134

  • Ankara

    39.9215,32.8538

  • Antwerpen

    51.2211,4.39971

  • Auerbach

    50.5088,12.4002

  • Bad Urach

    48.4938,9.39788

  • Azores

    37.75,-25.65

  • Barlinek

    52.9705,15.1826

  • Budapest

    47.4984,19.0405

  • Bern

    46.9483,7.45145

  • Belgrad

    44.8178,20.4569

  • Bergamo

    45.6945,9.66987

  • Brest

    48.3899,-4.48681

  • Berlin

    52.517,13.3889

  • Barcelona

    41.3829,2.17743

  • Bochum

    51.4818,7.21966

  • Bukarest

    44.4361,26.1027

  • Buzau

    45.149,26.8307

  • Cedynia

    52.8912,14.2209

  • Clermond-Ferrand

    45.7797,3.08682

  • Cluc-Napoca

    46.7693,23.5901

  • Falun-Dalarna

    60.607,15.6323

  • Dortmund

    51.5142,7.46528

  • Chojna

    52.963,14.4314

  • Gorzow

    52.731,15.24

  • Graz

    47.0703,15.4386

  • Ivalo

    68.6588,27.5348

  • Jerusalem

    32.0363,34.7769

  • Tel-Aviv

    32.0805,34.7805

  • Hambach

    50.8146,10.1603

Weiterlesen: Projekte-MAP

Die Seminarreihe „EU-Fördermittel“ setzt sich aus vier Modulen zusammen.

Am ersten Tag erhalten Sie eine Übersicht über die wichtigsten EU-Instrumente der aktuellen EU-Förderphase 2014 – 2020. Als Einsteiger*in erfahren Sie von uns, welche Intention die EU hinter ihren zahlreichen Förderprogrammen hat, welche EU-Strategien es gibt, wie die Verwaltungsstrukturen auf den verschiedenen Ebenen verteilt und welche Regelungen für diese relevant sind.

Der folgende Tag wird dem Thema Antragslyrik gewidmet. In einem Praxisformat  zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt die einzelnen Elemente eines Antrages. Zudem wird ausführlich auf die Anlagen verwiesen und auch hier konkret besprochen, worauf Sie achten sollten.

Im Rahmen des Moduls Budgetierung in europäischen Projekten zeigen wir Ihnen wie Sie Fehlplanungen und damit falsche Abrechnungen vermieden können. Die Schwerpunkte des Tages sind finanzielle Regeln und Grundlagen, die Struktur eines EU-Budgets sowie Kofinanzierung durch Eigen- und Drittmittel.

Abschließend werden wir uns mit der Abrechnung europäisch-geförderter Projekte befassen. Wir zeigen Ihnen konkret wie die Richtlinien jeweils anzuwenden sind und welche Spielräume es gibt. Wir stellen dar, wie Sie als professionelle Projektabrechner*innen intelligente Lösungen bei schwierigen Fällen entwickeln können und somit ggf. notwendige Änderungsanträge bewilligt bekommen. Zudem werden wir uns intensiv mit dem Berichtwesen unter der Hinzunahme interner und externer Evaluierungsmethoden beschäftigen, um die Qualität eines EU-geförderten Projektes und eine positive Wertung durch die EU zu sichern.

EU-Projektmitarbeiter*in bei der EUFRAK 7 WochenDiese Weiterbildung ist zertifiziert und kann durch einen Bildungsgutschein der Arbeitsagentur / des Jobcenters bis zu 100% gefördert werden.
 
Der 7-wöchige Kurs ist für alle Personen interessant, die bereits über ein solides Wissen und Erfahrungen im EU-Fördermittelbereich und dem Management europäischer Projekte verfügen bzw. derzeit in einem europäisch geförderten Projekt tätig sind. Hierbei ist es unerheblich, ob Sie im Forschungs- oder Bildungsbereich arbeiten - die Grundstrukturen sind weitestgehend kongruent.

Thematisch konzentrieren Sie sich auf die Prozesse der Projektentwicklung und des Projektmanagements, mit der Spezifik auf EU-geförderte Projekte. Sie lernen zudem, wie Anträge bewilligungsreif formuliert werden, wie korrekt budgetiert und abgerechnet wird.

Die Weiterbildung befähigt Sie dank der Verbindung von Präsenz- und eLearning-Phasen im Blended-Learning - Verfahren den Stoff nicht nur theoretisch zu erlernen, sondern auch praktisch anzuwenden. So wird das eLearning von Zuhause umgesetzt und ermöglicht eine flexible Gestaltung der Weiterbildung. Unterstützt wird der Wissenszuwachs durch wöchentliche Webinare zu den vorgenannten Themen sowie einer Transferarbeit, in der Sie das Gelernte an einem Fallbeispiel direkt und unter Begleitung unserer Tutor*innen anwenden werden.

Sie erwerben bei erfolgreichen Abschluss dieser Weiterbildung ein Zertifikat der Europäischen Fundraising Akademie.

In dieser Woche beschäftigen Sie sich vertiefend mit der Optimierung der Antragstellung sowie der Projektumsetzung in ihren Details.

Sie erlernen in dieser Woche:
  • wie Sie einen EU-Antrag im Verbalteil überzeugend und schlüssig strukturieren
  • wie Sie einzelne Workpackages und das Konsortium beschreiben und damit die Juror*innen überzeugen.
  • wie Sie die einzelnen Arbeitspakete finanziell solide ausstatten.
  • wie Sie das Gesamtbudget Ihres europäischen Projektes planen.
  • wie Sie nach einem erfolgreichen Start Ihr Projekt mit einem guten Controlling versehen und
  • wie Ihr Reporting erfolgreich absichern und damit Rückforderungen der EU verhindern.

Am Ende dieser Woche haben Sie sich viel Know-how um die Erstellung eines bewilligungsreifen Antrages erarbeitet. Sie haben nun auch die Ansprüche klar identifiziert, die die Europäische Union an die Träger europäisch geförderter Projekte stellt.

Im Nachgang zu Ihrer Präsenzwoche bei der Europäischen Fundraising Akademie sind noch einige eLearning-Einheiten zu Hause zu bearbeiten, welche das in der Präsenzwoche erlernte Wissen vertiefen. Die Intensität wird nun aber geringer sein als in den vorausgegangenen eLearning-Phasen. Nun werden Sie sich eher auf Ihr Planspiel-Projekt konzentrieren und dieses - unter anderem auch im virtuellen Raum - mit den anderen Gruppenteilnehmer*innen für die Praxiswoche vorbereiten.

Bitte beachten Sie, dass wir diese Weiterbildung in zwei weiteren Varianten anbieten. Alle Varianten finden Sie rechtstehend in der Box "WEITERBILDUNGEN".
Real time web analytics, Heat map tracking
Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite. Die Datenschutz-Policy können Sie hier einsehen. Cookie-Policy.