HR - Kroatien

Neue Projektchancen mit Kroatiens Beitritt

Beitritt Kroatien besiegeltGestern veröffentlichte die Europäische Kommission den letzten Fortschrittsbericht zum Beitritt Kroatiens, und besiegelte mit dessen Ergebnis den Beitritt zum 1. Juli 2013. Die zuletzt kritisierten Mängel in den Bereichen Justizwesen, Grundrechte, Wettbewerbsfähigkeit sowie Freiheit und Sicherheit wurden mit aussichtsreichen Reformen Kroatiens in Angriff genommen.
Die Vollmitgliedschaft Kroatiens ab dem 1.7.2013, berechtigt das Land und damit alle Einwohner eigene Projekte durch europäische Fördermittel zu kofinanzieren. Bisher galten spezielle Regelungen entsprechend der Assoziationsverträge. Noch für das aktuelle Jahr sind Mittel in Höhe von 449,4 Millionen Euro im ESF und Kohäsionsfond für Kroatien reserviert.


© European Commission /Audiovisual Service
Aber auch für die anderen 27 Staaten der Europäischen Union eröffnen sich durch die Mitgliedschaft Kroatiens neue Wege hinsichtlich der Projektfinanzierung. Bereits aus den vergangenen Förderphasen ist bekannt, dass besonders Projekte mit den neuen Mitgliedstaaten in der Vergabejury gern gesehen sind. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Freundschaft, aber auch der Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Unterstützung sind der überzeugende Mehrwert solcher europäischer Projekte.
  • Aufrufe: 7631
Real time web analytics, Heat map tracking
Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite. Die Datenschutz-Policy können Sie hier einsehen. Cookie-Policy.