Skip to main content
× hier können Sie Anfragen zu EU-Förderungen speziell für Projekte aus dem Bereich Kunst & Kultur stellen

Theaterprojekt Portugal

Mehr
14 Jahre 6 Monate her #90 von M.Seidler
M.Seidler antwortete auf Aw: Theaterprojekt Portugal
Liebe Frau Schallerl,

zuerst SORRY für die verzögerte Antwort. Der dringend notwendige Urlaub 2009 lies uns auch dieses Forum etwas vernachlässigen. Als Ersatz habe ich meinen Kindern Europa in einer Rundtour vorgestellt ,-)

Mit Spannung habe ich Ihre kurze Beschreibung der Anfänge Ihres europäischen Kulturprojektes gelesen. Ich war begeistert und zugleich etwas traurig, dass Sie nicht bereits vor zwei Jahren geschrieben haben. Da gab es extra eine feine Ausschreibung zu Kulturprojekten mit Brasilien innerhalb des europäischen Programmes "KULTUR 2007" im Strand 1.3. "Sonderprogramme - Drittstaaten", die aus meiner Sicht ideal für Ihr Anliegen gewesen wäre.
[img size=HIER]eacea.ec.europa.eu/culture/funding/2008/...trand_13_2008_en.php[/img] finden Sie übrigens eine Übersichtsseite, wer welchen Zuschlag daraus bekommen hat.

Einziger Trost, es gibt auch noch andere Möglichkeiten der Förderung...

Aus meiner Sicht bieten sich aber auch nach wie vor die Instrumente aus dem EU-Kulturprogramm an, dann allerdings am besten beginnend mit dem Aktionsbereich 1 und hier speziell dem Strand 1.2.1. "Kooperationsprojekte" (bis 24 Monate). Der ist für Beginners im EU-Kulturprogramm am einfachsten zu realisieren, aber auch nicht ohne in seinen Anforderungen. Im Übrigen hat uns die EU in einem Seminar bestätigt, dass eine spätere Nachförderung aus z.B. Strand 1.1. (bis 5 Jahre) möglich wäre.
Einstiegsinformationen finden Sie [img size=HIER]eacea.ec.europa.eu/culture/programme/strands1_de.php#2[/img], ansonsten hilft Ihnen natürlich das kompetente Team der deutschen Nationalagentur für das Programm, dem [img size=CCP]www.ccp-deutschland.de/[/img] (CulturalContactPoint) in Bonn um Sabine Bornemann.

Empfehlenswert ist darüber hinaus der österreichische CCP mit Frau Elisabeth Pacher als Ansprechpartnerin, die haben ebenfalls gute ergänzende Informationen auf ihrer [img size=Homepage]www.ccp-austria.at/[/img].
Beratung für Deutsche gibt es in Bonn, für Sie als Grazerin dann bei Frau Pacher in Wien am Concordiaplatz 2 (im BMUK)...

Gern nutze ich in meinen Seminaren den Spruch "Wo KULTUR" drauf steht, ist auch Kultur drin." Aber generell gibt es auch für Kulturprojekte EU-Fördermöglichkeiten, wenn sie sich in den Dienst einer anderen Sache stellen, wie z.B. Völkerverständigung, Wissenstransfer, Drogenbekämpfung, Bildung, Entwicklungshilfe, Arbeitsplatzschaffen, etc...

Insofern gibt es auch für Ihr Anliegen weitere Fördermöglichkeiten der EU, je nachdem, in welchen Kontext Sie Ihr Projekt stellen und mit welchen Zielländern Sie arbeiten möchten/können.

Gern kann ich Sie dazu auch hier im Forum weiter beraten, sofern Sie dann etwas genauer schreiben, in welchem Kontext die Weiterführung stehen soll.

Abschliessend sei noch gesagt, dass die EU ein besonderes Interesse an Brasilien hat, dies hat wie fast immer auch hier insbesondere wirtschaftliche Hintergründe, denn Brasilien ist/wird einer der GlobalPlayer im südamerikanischen Wirtschaftsraum (MERCATOR) und ist damit hoch interessant. Die EU macht es da nicht anders als die alten Venizianer, die auch reich durch Handel wurden ;-)


Herzlichst, urlaubserholt und weiter an Ihrem Projekt interessiert

Ihr Michael Seidler

___________________________________________
es gibt nichts Gutes, außer man tut es ;-)
___________________________________________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Angelina Schallerl
  • Autor
  • Besucher
  • Besucher
14 Jahre 7 Monate her - 14 Jahre 6 Monate her #88 von Angelina Schallerl
Theaterprojekt Portugal wurde erstellt von Angelina Schallerl
Hallo und Guten Tag.

Mein Name ist Angelina Schallerl,
derzeit lebe ich in Graz.

Voriges Jahr verbrachte ich 6 Monate in Portugal um an einem Theaterprojekt zu arbeiten.
Das Team bestand aus drei Hauptverantwortlichen. Ich war für Trainig (Körperübungen, Gruppendynamische Spiele, und Improvisation zuständig. Der ortsansässige Tiago Batista kümmerte sich um Organisatorisches und war zugleich der Initiator des Projektes. Als Regieseur war Pedro da Silva vor Ort.
Im Rahmen eines Festivals: "FADA" festival de theatro, bekamen wir technische und räumliche Unterstützung und einen Betrag von 400 Euro monatlich.
Wir arbeiteten mit Erasmus Studenten aus Spanien, Frankreich, Deutschland und Italien. Dazu kamen einige portugiesische Jugendliche und Studenten aus den ehemaligen Kolonieländern Brasilien, Capo Verde und Angola.
Unsere Workshops standen unter dem Thema: "equilibrio da egoismo e altroismo" : Das Gleichgewicht von Egoismus und Altroismus, und die Kommunikation ausserhalb der Sprache.
Es kam zu 10 Aufführungen wobei die letzte am FADA-Festival, am 11. September stattgefunden hat.


Die anfänglichen Schwierigkeiten durch Infrastruktur, Sprach- und Kulturunterschiede waren bald überwunden und die letzten 2 Wochen vor den Aufführungen wurde tag täglich bis tief in die Nacht geprobt.
Es wurde galacht, geweint, getanzt, gestritten, verflucht, gezittert, gehofft.
Sprachbarrieren wurden überwunden und eine Ebene der Komunikation gefunden, die sich weit über Landesgrenzen hinwegsetzt.
Mit Worten kann ich garnicht beschreiben, was sich für mich alles aufgetan hat.
Gemeinsam an eine Sache zu glauben, und dadurch ungeahnte Kräfte entwickeln.
Gemeinsam die Kultur der anderen erfahren.
Eine Sprache entdecken, die tiefes Verständnis birgt.
Das ganze Projekt schreit nach Wiederholung!!!

Leider gibt es dieses Jahr kein Festival, das uns die nötigen Rahmenbedingungen bieten würde.
Deshalb versuche ich auf diesem Weg Unterstützung zu erhalten. Da unser Projekt genau den Nerv der Zeit und des europöischen Gedankens trifft, hoffe ich hier an der richtigen Stelle zu sein.

Ich freue mich über jede Information und Hilfe die wir bekommen.

Mit Spannung warte ich auf eine Antwort.
Ihre/ Eure
Angelina S.
Letzte Änderung: 14 Jahre 6 Monate her von M.Seidler.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Real time web analytics, Heat map tracking
Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite. Die Datenschutz-Policy können Sie hier einsehen. Cookie-Policy.