Skip to main content
× hier können Sie Anfragen zu EU-Förderungen für Ihr Projekt speziell für die Zielgruppe Jugendliche (13 - 30 Jahre) an uns stellen. Zum EU-Förderprogramm selbst gibt es einen eigenen Thread im Forum.

Jugendaustausch

Mehr
14 Jahre 9 Monate her - 14 Jahre 9 Monate her #291 von M.Seidler
M.Seidler antwortete auf Aw: Jugendaustausch
Sehr geehrte Frau Jex,

gern beantworte ich Ihre Fragen.

1.Thema - Verschickung einzelner Jugendlicher ins Ausland

Dazu eignet sich sehr gut das EU-Aktionsprogramm "Jugend in Aktion/Youth in Action", konkret die Aktion 2 "EFD - Europäischer FreiwilligenDienst".
Ihr Kollege im Seminar Leipzig hatte dazu schon nachgefragt, ich hatte ihm erläutert, dass hier in der Regel die kompletten Kosten refinanzierbar sind für den einzelnen Jugendlichen.
Hier gilt dann nicht die in Aktion 1.1 " (Jugendaustausch) bereits erwähnte Gruppenregel und Mindestanzahl an Teilnehmern, denn diese Aktion ist auf das einzelne Individuum ausgerichtet. Neben den hier im Forum auf die Schnelle genannten Kriterien, gibt es für den EFD weitere Dinge zu beachten, hier finden Sie auf der Homepage der für das Programm zuständigen deutschen Nationalagentur "Jugend für Europa" (NA) gute Informationen und Recherchemöglichkeiten. Hier finden Sie auch Ihre richtige Ansprechpartnerin in der NA.

Um Ihre Frage komplett zu beantworten, Sie selbst als Koordinator/Einrichtung bekommen kein Geld (es sei denn für den Aufwand als Entsendestelle, die man aber erst werden muß durch Akkreditierung bei der NA), sondern der Zuschuß geht an die Aufnahmestelle und den Jugendlichen selbst.
Verschickung über die EU hinaus ist auch möglich, ist dann aber in der Regel nicht nur dezentral über die deutsche NA zu beantragen, sondern auch zentral über die ExecutivAgentur für Bildung, Medien und Kultur (EACEA) in Brüssel...

2.Thema - Japan und Australienverschickung

Hier hat die EU im Rahmen des vorbenannten Aktionsprogramms "Jugend in Aktion" in der Aktion 3 "Jugend in der Welt", Unteraktion 3.2 "Zusammenarbeit mit anderen Ländern weltweit" auch Japan und Australien mit im Portfolio (siehe dazu auch Programmleitfaden Seite 87 ff - auch auf der SeminarCD , hier im Downloadbereich und bei der NA zu finden).

Diese Aktion ist auch zentral in Brüssel bei der EACEA zu beantragen. Hier habe ich Ihnen den direkten Link zur Homepage der EACEA gelegt, die Informationen sind auch teilweise in Deutsch abrufbar. Sie können und sollten sich aber bei der deutschen NA zumindest für den Einstieg beraten lassen. Zu beachten sind hier gesonderte Ausschreibungen und Fristen!!
Die Frist für das Jahr 2009 war der 1.Juni 2009 (siehe hier ), für die nächste Runde können Sie ebenfalls mit Juni 2010 rechnen, eventuell aber auch schon früher!

3.Thema - Camps in Deutschland

Da gibt es die klassische Möglichkeit aus der Aktion 1.1 eine Förderung für den Jugendaustausch zu beantragen. Wie bereits Ihrem Kollegen in Leipzig detailliert erläutert, muß aber eine Partnerschaft zwischen mindest zwei Trägern (besser mehr!!) aus verschiedenen teilnahmeberechtigten europäischen Staaten erfolgen.
Es geht keine öffentliche Ausschreibung für das Camp durch Sie und eine Teilnahme der Interessenten/Jugendlichen ohne eine entsendende Partnerorganisation!
Sie können hier nur Leute aus Europa finanziell aus dem Programm fördern lassen. Hier lesen Sie ganz genau, was zu beachten ist und wie die genauen Konditionen dazu aussehen.


Bitte nehmen Sie auf jeden Fall Kontakt mit den zuständigen Mitarbeitern der deutschen NA auf, die sind natürlich wesentlich besser vertraut mit der Materie als ich.

Ich habe jahrelang auch sehr gut mit dem für den internationalen Austausch in Deutschland auch zuständigen IJAB zusammen gearbeitet, mit denen sollten Sie unbedingt Kontakt aufnehmen. Die werden Ihnen ebenfalls noch Vieles an Informationen geben können!!!

So nun belesen Sie sich fein und stellen ggf. Ihre nächsten Fragen hier im Forum. Gern beraten wir Sie auch weiter, Ihr Anliegen ist es uns allemal wert. Nicht wenige Kriegsgräber gibt es auch in meiner Heimatregion, dem Oderbruch an der heutigen polnisch-deutschen Grenze und letztem großen Hindernis (und Grab) der Wehrmacht in den letzten Tagen des zweiten Weltkrieges vor den Toren Berlins.


Herzlich aus Berlin

Ihr Michael Seidler

___________________________________________
es gibt nichts Gutes, außer man tut es ;-)
___________________________________________
Letzte Änderung: 14 Jahre 9 Monate her von M.Seidler.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Dörte Jex
  • Autor
  • Besucher
  • Besucher
14 Jahre 9 Monate her #288 von Dörte Jex
Jugendaustausch wurde erstellt von Dörte Jex
Sehr geehrter Herr Seidler,

vielen Dank für das soeben geführte, nette Telefonat.Wie eben angedeutet, möchten wir profen, ob, und wenn ja, wie wir Fördermittel für einige unserer Projekt im Jugendaustausch in Anspruch nehmen können.
Sie sagten, daß nur für Gruppen Fördermittel zur Verfügung stehen?

1. Wenn also ein Jugendlicher für einen längeren Zeitraum (ein halbes bis 1 ganzes Jahr) in das Ausland geht, könnten wir hierfür auch Unterstützung bekommen, oder müssten wir von mindestens 7 oder mehreren Jugendlichen sprechen, um eine Möglichkeit zu haben?

2. Wir haben jährlich eine Gruppe deutscher Jugendlicher, die gemeinsam nach Japan reist, dort an einem Camp teilnimmt, und anschließend einzeln bei japanischen Gasteltern untergebracht sind. Das gleiche gilt auch für Australien. Können wir hier Unterstützung anfragen?

3. Jährlich werden in Deutschland Camps durchgeführt, an denen ca. 20 - 30 Jugendliche teilnehmen. Können für diese Camps Gelder beantragt werden? Müssen die Teilnehmer dann alle zwingend aus Europa sein, oder kann die Teilnehmerschaft international sein?

Wenn Sie uns eine positive Antwort geben können, wohin müssten wir uns wenden, und wie müssten die ersten Schritte aussehen?

Ich bedanke mich schon jetzt für Ihre Antwort und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Dörte Jex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.176 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Real time web analytics, Heat map tracking
Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite. Die Datenschutz-Policy können Sie hier einsehen. Cookie-Policy.