Skip to main content
× Gesundheit & Medizin

Projektanträge über die europäischen Nationalagenturen

Mehr
14 Jahre 4 Monate her #380 von M.Seidler
Liebe Frau Tombe,

1. Antirassismus-Projekt

ich habe Ihre Frage/Ihr Anliegen zum ersten Punkt nicht ganz verstanden. Suchen Sie da noch einen Antragsteller?

Bevor Sie mit einem EU-Antrag starten, sollten auf jeden Fall die Netzwerkpartner gefunden sein und natürlich vor allem ein Antragsteller. Aus meiner langjährigen Erfahrung als Antragsteller weiß ich, dass es sich nicht empfiehlt, einen fremden Antragsteller zu suchen, mit dem man noch gar keine gemeinsamen Projekte oder Aktionen gemacht hat. Immerhin ist er der Geldempfänger und bestimmt damit dann später auch, WAS WANN mit WEM gemacht wird.
Deshalb isr es sehr wichtig, dass eine Vertrauensbasis da ist und Sie bereits Erfahrungen mit diesem Partner haben. Denn auch der Antragsteller wird nicht seinen Namen hergeben und dann Ihnen völlig freie Hand in der Projektumsetzung lassen. Wenn im schlimmsten Falle etwas schief geht, muss der Antragsteller nämlich dafür „gerade stehen“, also auch eventuell Geld zurückzahlen.

Welche Rolle möchten Sie in diesem Projektnetzwerk übernehmen?

Das Thema Rassismus und Überwindung von Vorurteilen und Rassismus ist kein ausschliesslich für das Programm „LEBENSLANGES LERNEN“ geeignetes Projekt, sondern lässt sich in sehr vielen europäischen Förderprogrammen unterbringen. Wenn es allerdings an und mit Schulen und Schülern gemacht werden soll, ist COMENIUS schon die erste Wahl.
Ihre österreichische Nationalagentur oead – NA Lebenslanges Lernen sitzt ja bei Ihnen in Wien in der Schreyvogelgasse 2 in der 1. und 2.Etage.
Bevor Sie mit dem Antrag loslegen (am besten noch vor dem Vorbereitungstreffen in Deutschland) vereinbaren Sie bitte unbedingt einen Termin und reden Sie mit denen direkt vor Ort. Die helfen Ihnen sehr gern weiter und sind auch kompetent!

Haben Sie bereits den VB (Vorbereitenden Besuch) nach Deutschland bei Ihrer NA (Nationalagentur) beantragt. Wenn nicht, bitte sofort nachholen, denn die Deutschen laden Sie zwar ein, das Geld dafür bekommen Sie aber (hoffentlich) von Ihrer NA!

Antragsdeadline ist in Österreich der 19.Februar für COMENIUS-Regio – Partscherschaft-Projekte, also Ende Januar muß zwischen den Partnern des Netzwerkes alles klar sein!!!


2. Gesundheitsprojekt

Ihr zweites Gesundheitsprojekt können Sie auch gern in englisch belassen und mir so schicken. Ich prüfe dann gern für Sie, wo es möglicherweise eine Förderung für dieses Projekt aus europäischen Fonds gäbe.


Herzlichst aus einem verschneiten und nachweihnachtlichen Berlin verbunden mit lieben Grüßen auch an Esther-Maria

Ihr Michael Seidler

___________________________________________
es gibt nichts Gutes, außer man tut es ;-)
___________________________________________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Banza T.
  • Autor
  • Besucher
  • Besucher
14 Jahre 4 Monate her #379 von Banza T.
Wir haben drei Projekte, von denen ich zwei beantragen werde.

Wenn es notwendig ist sende ich Ihnen die Kurzbeschreibung der Projekte.

Wir haben für ein Projekt (Thema: Überwindung von Vorurteile und Rassismus), die Nationalagentur Lebenslanges Lernen als möglicher Förderer gefunden. Wir haben Schritte gesetzt um das Projekt über Comenius Regio umsetzen zu können.

Auf unsere Ebene haben wir einen Verein in Deutschland gefunden, die uns jetzt zu einen Vorbereitungstreffen eingeladen hat. Zwei Schulen haben deutliche Interessen dieses Projekt auch umsetzen zu lassen. Wobei ich noch nicht an alle Schulen gefragt habe, ob es Umsetzungsmöglichkeiten gibt.

Für mich war es jetzt noch schwer Ämter die das Projekt dann beantragen sollen zu finden. Ich habe mit dem Schulinspektor für den 15. Bezirk kontakt genommen. Ich werde in der Wipplingerstraße 35 anfragen, wegen dem Gesundheitsprojekt. Wir haben nur noch zu wenig Kontakt zu anderen Projektpartnern in Deutschland.

Für das zweite Projekt (Gesundheitsprojekt), habe ich noch keine eigene Nationalagentur gefunden. Ich habe von einer Informationsveranstaltung eine Broschüre über Kultur- und Jugendförderungen, es könnte vielleicht noch da eine Möglichkeit geben.

Das Konzept ist umfasst auf Englisch geschrieben, wenn ich eine Kurzbeschreibung in deutscher Version habe werde ich Sie bitten diese bei Gelegenheit zu lesen.


Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Banza Tombe - Wien

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.150 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Real time web analytics, Heat map tracking
Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite. Die Datenschutz-Policy können Sie hier einsehen. Cookie-Policy.