× Ihre Fragen zu konkreten Projektförderungen durch europäische Fördermittel.

Haben Sie Fragen zu einem konkreten EU-Förderprogramm ohne einen konkreten Projektbezug, dann gehen Sie bitte in den EU-Forumsbereich für EU-Programme!

EU-Förderungfür ein längerfristiges Auslandspraktikum im Bereich Theater

Mehr
5 Jahre 11 Monate her - 5 Jahre 11 Monate her #1698 von M.Seidler
Liebe Anne,

danke für Deine Anfrage hier im Forum. Leider ist momentan mal wieder sehr viel zu tun, zwei größere EU-Anträge müssen in den kommenden Tagen und Wochen in Brüssel sein, da ist Zeit ein sehr wertvolles Gut.

Nun aber zu Deinem Problem und Deiner Frage:

Die Europäische Union fördert Dein Anliegen einer Mobilität (Fachwort dafür) ausgesprochen gern und in der kommenden EU-Förderphase ab dem 1.Januar 2014 (dann bis 31.Dezember 2020) dann noch wesentlich intensiver!
Wird von der EU in der Regel immer einer antragsstellenden Organisation gefördert, so werden ausgerechnet bei den Mobilitätsanträgen auch Einzelpersonen wie Du als Antragsteller zugelassen.

Aus meiner Sicht sind insbesondere zwei EU-Förderprogramme interessant:

Da ist zum einen das EU-Förderprogramm für den Bildungsbereich "Lebenslanges Lernen". Momentan gibt es dieses aber nur noch 90 Tage aktiv, dann beginnt das Nachfolgeprogramm "ERASMUS+" - Bereich Bildung. Dort wird es dann auch wieder das Programm für die Erwachsenenbildung "GRUNDTVIG" geben.

Momentan ist noch nicht 100% klar, wie die bisherigen Unterprogramme in die neuen EU-Förderphase überführt werden. Laut Aussage der zuständigen EU-Kommissarin bei einem Meeting bei uns in Berlin wird aber viel Bewährtes auch in der neuen Förderphase 2014-2020 Bestand haben.
So kannst Du also davon ausgehen, dass dann auch wieder im Unterprogramm für die Erwachsenenbildung die Maßnahmen berufsbegleitende Fortbildung (IST), oder eben für längere Aufenthalte im Ausland dann die GRUNDTVIG-Assistenten - Aufenthalte vorhanden sein werden.
Diese Maßnahme scheint mir momentan die beste Wahl zu Deinem Thema zu sein. Bisher konnte man/Frau hier bis zu 45Wochen ins Ausland gehen und dafür ein "Stipendium" eine Unterstützung von um die 1.000€ pro Monat erhalten (degressive Förderung). Wir nutzen dies auch selbst und haben so regelmäßig "junge Erwachsene" für fast ein Jahr in unserem Hause.

Untenstehend findest Du dazu auch einige Links zum EU-Programm.

Etwas kürzer (maximal bis 90 Tage) geht der Förderzeitraum im selben Unterprogramm GRUNDTVIG bei der Maßnahme "Berufsbegleitende Fortbildung" (IST). Hier kannst Du allerdings maximal 6 Wochen EU-gefördert nach Marseille gehen, und dort an Kursen teilnehmen, die dann recht gut gefördert werden und eigentlich komplett finanziert sind.

Im selben Bildungsprogramm der EU gibt es dann das Unterprogramm LEONARDO da VINCI (LdV). In diesem gibt es den Bereich "Personen am Arbeitsmarkt (People in the Labour Market-PLM).
Auch innerhalb dieses Programms können Erwachsene etwas für ihre Berufliche Fortbildung tun und dies bisher bis zu 26 Wochen.

Nun gilt es allerdings erst einmal einige Tage abzuwarten, welche dieser Konditionen auch mit in das neue EU-Förderprogramm ERASMUS+ - Bereich Bildung übernommen wird. Ich gehe davon aus, dass sich dann die Bedingungen für Dich sogar verbessern werden. Finanziell wird im Bereich der Mobilitäten auf jeden Fall mehr drin sein, hier wird erheblich mehr Geld ab dem 1.Januar 2014 bereitgestellt! Die bisherige deutsche Nationalagenturen BIBB (LEONARDO & GRUNDTVIG) informiert auf ihrer Homepage dann auch recht zeitnah.

Und insgesamt ist die Antragsstellung bisher recht entspannt gewesen, eine Verschlimmerung ist in diesem Bereich nicht zu erwarten, die Kommission strebt ja eher weitere Vereinfachungen ab dem Jahr 2014 an. Und sehr schön ist eben, dass Dein zukünftiger Arbetgeber, die aufnehmende Firma in Marselle fast gar nichts machen muß, die Antragsstellung übernimmst ja Du und das Geld geht auch direkt im Falle einer Förderung auf Dein Privatkonto.

Letzlich gibt es dann aber auch noch ausserhalb der EU weitere Fördermöglichkeiten. So gibt ja auch beim OFAJ / DFJW, also dem Deutsch-Französische Jugendwerk Geld für Mobilitäten. Ich habe mit denen viel zusammengearbeitet und vor Jahren viele meiner Jugendlichen darüber mit Mobilitäten fördern können.
Hier gibt es aber Altersgrenzen zu beachten, die Du ggf. schon überschreitest. ;-(

nützliche Links:

die zuständige Nationalagentur BIBB: http://www.na-bibb.de/
das Unterprogramm GRUNDTVIG: http://www.na-bibb.de/grundtvig.html
der Bereich Besuche & Austausche in GRU: http://www.na-bibb.de/grundtvig/besuche_austausche.html
das Unterprogramm LEONARDO: c http://www.na-bibb.de/grundtvig/besuche_austausche.html
der Bereich Mobilität in LdV: http://www.na-bibb.de/grundtvig/besuche_austausche.html www.na-bibb.de/leonardo_da_vinci/mobilitaet.html
die französische Nationalagentur: http://www.europe-education-formation.fr

Deine Ansprechpartner:

für Frankreich:

Agence Europe Education Formation France
25, Quai des Chartrons
F - 33080 Bordeaux
Tel: (33) 5 56 00 94 00
Fax: (33) 5 56 00 94 81
E-mail: contact@2e2f.fr
Website: http://www.europe-education-formation.fr

und für Deutschland:

Nationale Agentur Bildung für Europa (Leonardo da Vinci, Grundtvig)
Robert-Schuman-Platz, 3
D-53175 Bonn
Tel: (49) 228 107 1676
Fax: (49) 228 107 2964
E-mail: na@bibb.de
Website: http://www.na-bibb.de

Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW/OFAJ)
Molkenmarkt 1
10 179 Berlin
030 288 75 70
Website: www.dfjw.org


Soweit für den Moment aus Frankfurt/Main in den Norden Deutschlands. gern weitere Antworten auf nachfrage hier ;-)

Herzlich Michael Seidler

___________________________________________
es gibt nichts Gutes, außer man tut es ;-)
___________________________________________
Letzte Änderung: 5 Jahre 11 Monate her von M.Seidler.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • A.Hennecke
  • Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
Mehr
5 Jahre 11 Monate her #1693 von A.Hennecke
Hallo,
ich bin 30 Jahre alt und habe ein abgeschlossenes Bachelor-Studium im Bereich Theater und Medien. Ich habe auch bereits einige Berufserfahrung im Bereich Organisation von Theaterfestivals, möchte aber nun weitere Erfahrungen z.B. in der Dramaturgie und der Produktion sammeln. Nachdem ich 2 Jahre diverse Arbeitserfahrungen in Hamburg gesammelt habe, möchte ich ins französischsprachige Ausland, am liebsten Frankreich und dort weitere praktische Erfahrungen im Theater sammeln (Berufsziel: Projektmanagerin und Dramaturgin in internationalen Produktionen). Mein Wunsch ist es, ein ca 1-jähriges Praktikum zu machen. Ich habe mich bereits bei Theatern in Paris, Marseille und der Normandie um ein bezahltes Praktikum beworben, die haben mich aber abgelehnt, weil ich entweder nicht gut genug Französisch spreche oder sie kein Geld und/oder keine Kapazitäten haben.
Mit einer ganz tolle Compagnie aus Strassbourg bin ich am überlegen, ob wir soetwas aus EU-Mitteln finanziert kriegen, weil die kein Geld haben, mich aber gerne haben würden, weil sie u.a. Netzwerke nach Deutschland aufbauen wollen. Mein derzeitiger Plan ist es nun, einen Intensivsprachkurs in Paris zu machen (mit einem Zuschuss durch einen Bildungsgutschein), um mich dort nochmal persönlich in den Theatern vorzustellen und meine Chancen durch bessere Französisch-Sprachkenntnisse zu erhöhen. Trotzdem bin ich ziemlich frustriert, weil ich dieses Auslandspraktikum schon seit langem verfolge und bereits mehrere Versuche über ein EVS nach Frankreich zu kommen, durch die Inkonsequenz der von mir angefragten Organisationen, gescheitert sind. Deshalb freue ich mich über jede Hilfe und über konkrete Hinweise, was ich tun kann um meinen Wunsch zu verwirklichen. Wie ich Ihnen ja bereits auf dem Seminar gesagt habe, hat sich mir das Grundtvig Programm bisher noch nicht erschlossen, aber vielleicht können Sie mir da auch helfen? Gibt es weitere EU-Programme, mit denen ich ein längerfristiges Praktikum finanzieren könnte, ohne dass die jeweiligen Theater oder Compagnien lange Anträge für mich schreiben müssen (denn das tun sie in der Regel nicht, weil es Extra-Arbeit für sie bedeutet).

Ich freue mich auf Ihre Antwort!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.314 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Real time web analytics, Heat map tracking
Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite. Die Datenschutz-Policy können Sie hier einsehen. Cookie-Policy.