× Ihre Fragen zu konkreten Projektförderungen durch europäische Fördermittel.

Haben Sie Fragen zu einem konkreten EU-Förderprogramm ohne einen konkreten Projektbezug, dann gehen Sie bitte in den EU-Forumsbereich für EU-Programme!

Tourismusförderung - Saisonverlängerung

Mehr
6 Jahre 7 Monate her #1673 von M.Seidler
Liebe Frau Woithe,

danke für Ihre Anfrage hier im öffentlichen Hilfeforum zu europäischen Fördermitteln.

Wie oft, hat auch Ihre Frage zwei Antworten.

Die schlechte Nachricht zuerst:
Jetzt, momentan, im Augenblick befinden wir uns im Abgesang auf eine siebenjährige Förderphase der Europäischen Union (2007-2013), also im verflixten 7.Jahr. Da sind viele europäische Fördermittel bereits vergeben oder zumindest schon an Projekte gebunden. Nicht in allen Bereichen, aber gerade in den für Sie interessanten und nutzbaren Bereichen der europäischen STRUKTURFONDS. Diese Strukturfonds sind nämlich mit durchaus guten Mitteln für INVESTMAßNAHMEN, also auch ausdrücklich baulichen Verbesserungen der regionalen Infrastruktur ausgestattet.
Nur eben nicht mehr am Ende einer laufenden Förderperiode. Soweit zur schlechten Seite der Medaille. Gehen wir auf die andere gute Seite.

Da sieht es dann wie folgt aus:
  1. Wo ein Ende ist, ist auch ein neuer Anfang. Ab 2014 wird es also wieder neue EU-Fördermittel zur Förderung der regionalen Infrastruktur geben, auch dann werden die für Sie besonders gut nutzbaren Programme EFRE, ELER und LEADER heißen.
    Verändern werden sich allerdings eine Vielzahl von Zugangsvoraussetzungen. Insbesondere müssen die neuen Infrastrukturmaßnahmen (also Ihr Projekt) dann einen wirklichen wirtschaftlichen Effekt für die Region nachweisen. Dies muß künftig viel stärker quantifiziert und klar beziffert werden. Beides sollten Ihnen aber nicht schwer fallen, sie können hier ja wunderbar mit Besucherzahlen des regionalen Tourismusverbandes, Arbeitsplätzen und Kaufkraftzuwachs etc. agieren.
    Übrigens ist die Anlaufphase für solch eine Investition durchaus ein Jahr, insofern sollten Sie nun schon bald einmal auf Tuchfühlung mit den mittelverwaltenden Stellen Ihrer Regione gehen. Die EU-STRUKTURFONDS werden nämlich nicht in Brüssel verwaltet, sonden bei Ihnen vor der Haustür im jeweiligen Ministerium für Wirtschaft/Tourismus, wahrscheinlich also in Bozano!
  2. Übrigens ginge vielleicht auch noch etwas im Bereich des STRUKTURFONDS INTERREG (Unterprogramm von EFRE). Allerdings müssten Sie da eher in Ihr zweites Thema gehen, und nicht nur eine reine Bauinvestition machen wollen. Die INTERREG V B-Schiene wäre dann die richtige, konkret die der CENTRAL-EUROPE - Region (siehe ebenfalls Link unten). Allerdings werden Ihnen die Leute im GTS momentan auch nicht viel sagen, es ist eben auch hier das Ende der aktuellen EU-Förderperiode, die hatten letztes Jahr im September ihren letzten Aufruf/Call und haben uns erzählt, dass sich vor Sommer/Herbst 2014 nichts bewegt mit neuen Aufrufen aus der neuen EU-Förderphase 2014-2020;-(
  3. Ansonsten könnten Sie sich ja auch einmal mit Ihrer Kommune zusammenschliessen und schauen, was dann zu dem zweiten angesprochenen Thema alternative Nutzung für 50+, etc. noch machbar wäre über ein überwiegend unbekanntes EU-Förderprogramm für alternativen Tourismus (gemeint ist nicht ökologisch orientiert) mit Namen CALYPSO möglich ist. Hier könnten Sie mit etwas Vorlauf dann durchaus mal ein Pilotprojekt zur Erschliessung neuer Zielgruppen gefördert bekommen. Die Kommunen sind hier die bevorzugten Adressaten, deshalb die also mit einbeziehen, am besten über den kommunalen/regionalen Tourismusverband...
    Den Link dazu habe ich Ihnen unten angefügt. Dieses EU-Förderprogramm wird dann übrigens in Brüssel direkt verwaltet!

Ansonsten bin ich selbst immer wieder gern am Gardassee, meinen ersten Aperol Spritz trank ich nach einem Tagesseminar unter anderem für die Kulturabteilung der damaligen europäischen Kulturhauptstadt Linz auf selbigen Marktplatz, meinen ersten Hugo dann aber bei Ihnen am Gardasee direkt am Hafen auf der Via Andrea Maffai in Riva del Garda. Und nebenbei habe ich dann sogar hier noch geantwortet.
Warum schreibe ich Ihnen dies hier? Na weil diese positive Erinnerung mich dazu verleitet, Ihnen auch für künftige Fragen hier weiter gut antworten zu wollen ;-)

Wenn Sie dann weitere Kontakte brauchen für ein transnatioonales Netzwerk (CALYPSO, INTERREG VB) können wir Ihnen natürlich auch gern helfen.


Die Links zu den oben benannten EU-Förderprogrammen:


Herzlich diesmal aus dem verschneiten Berlin

Michael Seidler

___________________________________________
es gibt nichts Gutes, außer man tut es ;-)
___________________________________________

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 7 Monate her #1672 von gardasee
Tourismusförderung - Saisonverlängerung wurde erstellt von gardasee
Betreff: Förderung zur Erweiterung touristischer Nutzung - Italien

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind Verwalter eines Kondominiums mit 40 Ferienwohnungen in Tignale am Gardasee.
Die Anlage wurde in den 80iger Jahren gebaut und bedarf dringend einer „Auffrischung“ um für den Touristen wieder attraktiv zu werden und auch um in einer umfassenden Werbung die Saisonzeiten zu erweitern.

Die Anlage besitzt einen großen Außenpool, Hallenbad, Sauna, Tennisplatz und Fußballplatz und es gibt noch zahlreiche Flächen die für Wellness etc. genutzt werden könnten. Die Eigentümer haben von einem Architekten bereits ein Grobkonzept entwerfen lassen wie diese Anlage durch Ausbau und Aufwertung in der Zukunft aussehen könnte.

Die derzeitige Auslastung ist im Schnitt 10-12 Wochen im Jahr – auf Grund der Lage und des Klimas könnte aber eine weitaus längere Nutzung möglich sein, besonders für gewissen Zielgruppen z.B. 50+ ( wandern, e-biken, etc. und da gehört natürlich auch Wellness dazu ) aber auch Familienurlaub mit Kleinkindern könnte eine Zielgruppe außerhalb der Hauptsaison sein, hier müssten dann andere Dinge eingeplant werden.

Unsere Frage an Sie ist, gibt es für diese Maßnahmen ( wir sprechen hier von einem Investitionsvolumen von etwa € 500.000/600.000,00 ) die Aussicht auf Fördermittel der EU und wenn ja, welche Voraussetzungen müssen dafür geschaffen werden oder vorhanden sein?

Die andere Frage wäre, gibt es Förderprogramme für die touristische Ausnutzung z.B. 50+ oder Kleinkinder o.a.?

Es wäre sehr freundlich wenn Sie uns hierzu eine Information zukommen lassen könnten.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung

Mit freundlichem Gruß

Anita Woithe

CONCIL ITALIA DI ANITA WOITHE
Via Europa 17
I-25080 Tignale (BS)

Fon 0039 0365 760 174

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.296 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Real time web analytics, Heat map tracking
Ihre Sicherheit und Privatsphäre im Internet sind uns wichtig! Es werden mittels des Einsatzes von Cookies keinerlei persönliche Daten gespeichert oder mit Dritten getauscht. Dennoch verwendet diese Website Cookies zur Steigerung von Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Falls Sie weiter lesen und unsere Website verwenden, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Nähere Information finden Sie auf unserer Seite. Die Datenschutz-Policy können Sie hier einsehen. Cookie-Policy.